Jan. 31, 2019
IVAM InSide

Es kann so einfach sein - holen Sie sich den IVAM-Marketingpreis!

Überlegen Sie einfach, was Sie im Laufe des letzten Jahres unternommen haben, um Ihre Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen!

Gab es einen neuen Messestand? Haben Sie den Kunden ganz besondere Flyer zugesandt? Oder verteilen Sie praktische Give-aways um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken? Dann umschreiben Sie dies kurz, denn um Ihnen allen die Chance auf den begehrten Preis zu ermöglichen, gibt es ein standardisiertes Bewerbungsverfahren. 

Füllen Sie das zweiseitige Bewerbungsformular aus, in dem Sie kurz das Unternehmen vorstellen und Ihre Marketingstrategie erläutern. Wir wollen natürlich auch noch wissen, warum gerade Sie die beliebte Trophäe und nicht zuletzt die einjährige Mitgliedschaft bei IVAM mit all ihren Vorteilen gewinnen sollten! 

Seien Sie mutig! Sie haben so viel Zeit in die detaillierte Ausarbeitung der Marketingkampagne gesteckt - das darf auch ruhig mal erwähnt werden.

Die Jury freut sich natürlich neben der schriftlichen Bewerbung über jegliches Anschauungsmaterial, denn der Bewertungsprozess erfolgt zweistufig. Zunächst wird der Ansatz nach einem formalen Punktesystem bewertet. In der späteren Jurysitzung werden dann weichere Faktoren lebhaft diskutiert. 

Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, neben Powerpoints finden insbesondere die Sachen "zum Anfassen" immer großen Anklang bei den Jurymitgliedern. Die Jury versucht, das Konzept jeweils bis ins Kleinste anzuschauen und lobt Innovation und Kreativität ebenso wie die Umsetzung mit kleinsten Mitteln. Es wäre nicht das erste Mal, wenn der Sieger der Herzen den Sieger nach formalen Punkten noch im letzten Moment vom Siegertreppchen verdrängt. 

Jeder hat eine Chance, also fangen Sie gleich an. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Einsendeschluss ist der 22.02.2018, alle Unterlagen finden Sie im Downloadbereich auf unserer Homepage unter: https://www.ivam.de/marketingprize 

Um Ihnen Inspiration zu geben, finden Sie hier die Sieger der Vorjahre: 

Bereits zuvor einmal als Sieger in der Kategorie „Video“ ausgezeichnet, blieb die FRT GmbH weiter dabei und holte sich mit dem Konzept „FRT RelaunchYear“ 2018 den Sieg. Ganz im Sinne des „Re-Design“entwickelten sie ein neues Logo, modernisierten die Webseite, erweiterten den Messestand und führten sogar ein neues Maskottchen ein. Den Sonderpreis in der neuen Kategorie „Starter“ erhielt die SmartMembranes GmbH mit einem Konzept zum Identifizieren von globalen Megatrends.
2017 siegte das finnische Start-up Unternehmen Ginolis Ltd. mit einer Kampagne rund um das Produkt LFDA-3. Dazu wurden Multimedia-Elemente, Online- und Social-Media-Strategien sowie internationale Messeauftritte erarbeitet. 
2016 konnte die Polytec GmbH mit einer originellen Idee begeistern: Sie errichteten eine Kampagne rund um das Bild des schwarzen Schafs, um das Problem „mangelhafter Teile“ in der industriellen Fertigung zu thematisieren und diese auf kreative Weise zu symbolisieren.
Nicht nur mutig, sondern auch kreativ behauptete sich die MMT GmbH 2015 gegen die Konkurrenz: Die Einführungskampagne für ein neues Endverbraucher-Produkt begeisterte die Jury besonders mit gut gewählten Slogans und anwenderfreundlichen Darstellungen. Zusätzlich wurde die FRT GmbH in der Kategorie „Video“ für eine besonders zielorientierte Präsentation und die hervorragende Eignung für internationale Märkte ausgezeichnet.
2014 setzte sich die Polytec GmbH als Sieger durch - mit einer Plakatkampagne, die Anwendungsfelder ihrer Geräte veranschaulicht und auf simple Art erklärt, wie das Unmessbare messbar wird. 
Die Aufgabe ein ganzheitliches Marketingkonzept zu erstellen löste die attocube systems ag mit einer Kampagne rund um die Produktlinie attoDRY LAB: Sie erstellten ein Designkonzept, entwickelten ein Logo und einen neuen Slogan und konnten sich schließlich als Gewinner des 5. IVAM- Marketingpreises behaupten.
Mit einem zukunftsorientiertem Konzept, das Kommunikation über Social-Media-Kanäle, Imagevideos und Netzwerkkonzepte umfasste, stach die Häcker Automation GmbH 2012 die weiteren Finalisten aus und gewann den 4. IVAM-Marketingpreis.
Noch einmal konnte sich die alpha-board GmbH mit einer kreativen Idee gegen die Konkurrenz durchsetzen: Unter dem Namen „Messe und Mini“ entwickelten sie ein Konzept, welches in Form eines „Eye-Catchers“ erklärungsbedürftige Dienstleistungen vereinfacht präsentiert.
Mit der Entwicklung, Einführung und Positionierung Ihrer neuen Marke „aerolution“ erhielt die ACEOS GmbH die höchste Wertung aus den 4 Finalisten, überzeugte damit die Jury und wurde 2010 zum Sieger gekürt.
Die alpha-board gmbh gewann den ersten IVAM- Marketingpreis mit einer sowohl auffälligen als auch kreativen Idee: Sie nutzten Legosteine um dem Messepublikum das Thema Radio Frequency Identification möglichst anschaulich zu erklären.