Schnellere industrielle Fertigung von 3D-Strukturen


Quelle: Multiphoton Optics GmbH
09.08.2019 EU-Projekt treibt industrielle Fertigung von 3D-Strukturen voran

Multiphoton Optics hat im Rahmen des EU-geförderten Projekts PHENOmenon einen weiteren wichtigen Schritt in der industriellen Fertigung von 3D-Strukturen getan. Der Hochpräzise 3D-Drucker LithoProf3D-GSIIP kann mit einer speziell im Design angepassten Optik des IMT Atlantique gleichzeitig 121 Strukturen einer Größe von 4 µm x 4 µm x 12 µm in 70 Sekunden mit hoher Qualität drucken. Eine serielle Fertigung dieser Anzahl an Strukturen würde ca. 2,5 Stunden benötigen.

Im Projekt arbeiten 12 Partner aus fünf verschiedenen Ländern der EU eng zusammen, um die Herstellung von 2D- und 3D-Strukturen mittels Laser-basierter Verfahren auf ein neues Niveau zu bringen.

Ressourcenschonende Demonstration durch virtuelle Touren auf Messen und Ausstellungen

Daneben ist Multiphoton Optics eine Partnerschaft mit dem tschechischen Start-up VRgineers eingegangen, welches das VR-Headset XTAL entwickelt hat. Das System wird genutzt, um Besuchern bei Ausstellungen und Messen eine virtuelle Tour um den LithoProf3D zu ermöglichen. Benutzer können in virtueller Realität mit der Maschine in 5k-Auflösung und mit einem 180 Grad Sehfeld interagieren und deren Features kennenlernen.

Da die Maschine nicht mehr zu verschiedenen Orten zu Ausstellungen verschickt wird, spart das Unternehmen jährlich 95 Tonnen CO2. Der CO2-Fußabdruck reduziert sich damit um 98,5 %. Multiphoton Optics hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltig und ressourcenschonend zu arbeiten, und macht mit dieser Partnerschaft einen weiteren Schritt in diese Richtung.

Kontakt: Multiphoton Optics GmbH
info@multiphoton.de