Globale Marktführerschaft in Sicht: OPTOFLUX übernimmt asiatischen Spezialisten im Präzisionsspritzguss


Quelle: OPTOFLUX GmbH
22.11.2018 OPTOFLUX in Nürnberg, der europäische Marktführer für optischen Spritzguss, hat das philippinische Tochterunternehmen HPOI vom japanischen HOYA-Konzern übernommen.

Dieser strategische Schritt erweitert die Kundenbasis um bekannte Hersteller von Digitalkameras, mobilen Endgeräten und VR-Hardware. Über 500 Mitarbeiter in Europa, Amerika und Asien machen OPTOFLUX zu einem leistungsfähigen Partner für die gesamte Wertschöpfungskette: von der Entwicklung über Prototypen bis hin zu Großserien hochpräziser optischer Linsen und opto-elektronischer Systeme.

„In den Bereichen Automotive, Photonik und Medizintechnik haben wir unsere Leistungsfähigkeit erfolgreich unter Beweis gestellt. Mit unserer neuen kostenoptimalen Produktionsbasis in Asien werden wir nun auch die Hersteller von Virtual Reality-Hardware und mobilen Endgeräten überzeugen. Außerdem sind wir auf dem Weg, eine führende Position bei Sensorlösungen für autonomes Fahren einzunehmen“, so Dr. Thomas Luce, CEO von OPTOFLUX.

Kontakt: Lea Kicherer, OPTOFLUX GmbH
lea.kicherer@optoflux.com