Automatisierte, optische Oberflächenmetrologie für Entwicklung und Produktionskontrolle von biomedizinischen Produkten


Quelle: FRT GmbH
19.11.2020

Der Miniaturisierungstrend in der Medizin- und Biotechnologie schreitet rasant fort. Im Fokus der Entwicklung und Herstellung medizintechnischer Produkte stehen immer kleinere und kosteneffizientere Instrumente, die gleichzeitig mit innovativen Funktionen, wie z.B. Sensoren für Durchflussmessungen, ausgestattet sind.

Berührungslose Oberflächenmesstechnik ermöglicht zuverlässige Qualitätskontrolle

Qualität und Funktionsweise dieser Bauteile müssen hohen und strengen Standards genügen. Insbesondere die Haltbarkeit der medizintechnischen Produkte wird bei der Produktentwicklung oft als entscheidender Qualitätsfaktor herangezogen. Viele Unternehmen der Medizinbranche setzen daher bei der Entwicklung und Herstellung ihrer Erzeugnisse auf berührungslose Oberflächenmesstechnik. Diese detektiert bereits minimale Abweichungen in den Oberflächeneigenschaften der Bauteile und ermöglicht so eine zuverlässige Qualitätskontrolle.

Optiosche Oberflächenmetrologie in der Medizintechnik

FRT unterstützt seit vielen Jahren namhafte Hersteller von medizintechnischen Produkten, darunter auch pharmazeutische Produkte und Primärverpackungen für injizierbare Arzneimittel. Die optischen Metrologiesysteme der FRT GmbH messen dabei Oberflächenrauheiten, Geometrien, 3D-Topographien und Schichtdicken auf Produkten des Hospitalsektors. Viele weitere Messaufgaben, wie Stufenhöhen, Welligkeiten, sowie Ebenheiten, u.v.m. lösen solche Systeme äußerst zuverlässig. Die FRT GmbH ist daher einer der führenden Anbieter hochwertiger Oberflächenmetrologie in der Medizintechnik. 

Kontakt: Sarah Trompetter, FRT GmbH
trompetter@frt-gmbh.com