Neues Hochleistungs-Tensid zur Erzeugung von Mikrotropfen

15.11.2018 Tenside sind ein wesentlicher Bestandteil der auf Tropfen basierenden Mikrofluidik-Technologie. Daher hat das Unternehmen FLUIGENT ein weiteres Produkt auf den Markt gebracht, um Experimente zuverlässiger zu machen: dSURF - Quality Fluorsurfactant. Reproduzierbarkeit und Stabilität der Tropfenerzeugung sind zwei entscheidende Parameter für erfolgreiche Anwendungen. Das Surfactent ist zu 2% mit fluorierten 3M Novec 7500-Öl verdünnt und ermöglicht eine leistungsstarke Tropfenbildung und Langzeitstabilität, auch unter schwierigen Bedingungen wie digital-PCR und Zellkultur-Experimenten.

Bei der Verwendung von Tropfen für die Zellanalyse sollten sowohl der Probenaustausch zwischen den Mikrotropfen als auch die Dispersion minimiert werden, um eine höhere Genauigkeit und einen minimalen Reagenzverlust zu erreichen. dOIL (Novec fluorinated oil) bietet eine geringe Tropfen-zu-Tropfen-Übertragung organischer Verbindungen bei gleichzeitig hoher Gaslöslichkeit und Permeabilität, die einen großen Einfluss auf das Überleben der Zellen oder die Effizienz der analytischen Reaktion haben. „dSURF verbesserte unsere Tropfenstabilität und Zuverlässigkeit der Tropfenbildung unter der Kontrolle von Fluigent-Systemen. Wir haben mit dPCR Mikrokultivierung von Mikroben auf Tropfenbasis durchgeführt“, erläutert  Dr. Thomas Henkel, Leiter der Microfluidic-Gruppe von Leibniz IPHT.

Kontakt: contact@fluigent.de